3GB Prepaid Tarife und Allnet Flat – der Marktüberblick – Im Bereich der Handytarife auf Rechnung sind 3 Gigabyte Datenvolumen im Monat schon fast zum Standard geworden. Bei den Prepaid Tarife und Prepaid Flat sieht es dagegen noch anders aus – es gibt zwar auch immer mehr Anbieter mit zusätzlichem Datenvolumen, aber standardmäßig findet man 3GB monatliche Volumen leider noch nicht. Dazu liegen die Preise für diese Angebote auch auch noch über denen von Tarifen auf Rechnung. Dennoch sind Angebote und Prepaid Sim mit 3 Gigabyte Datenvolumen dann interessant, wenn man nicht immer dieses Volumen braucht oder sich unsicher ist, ob man mit 3 GB auskommen wird.

3GB Prepaid Tarife – der Markt-Überblick

Tarife Auswahl
Anbieter-Suche

Gespräche

(in Minuten)

SMS

(Stück)

Internet

(in Megabyte)


Netz:


VoLTE

Prepaid/Postpaid

eSIM- Anbieter

Internet-Speed:


LTEmax

Mindest-Laufzeit

WLAN Call



12.95€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 4GB 50Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im O2 Netz
keine
Laufzeit
LTE Nutzung möglich

12.95€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 4GB 50Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im O2 Netz
1
Monat/e
Laufzeit
LTE Nutzung möglich

12.99€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 4GB 21.6Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im O2 Netz
keine
Laufzeit
kostenlose Gespräche und SMS in alle Netze

13.99€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 3GB 21.6Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im O2 Netz
keine
Laufzeit
15 Euro Startguthaben, Allnet Flat

14.99€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 3GB 225Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im O2 Netz
keine
Laufzeit
150GB extra bei der 1. Aufladung

19.50€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS:
Internet: 3GB 25Mbit/s (HSDPA)
Handy-Tarif im Telekom (D1) Netz
keine
Laufzeit
25 Euro Bonus bei Rufnummern-Mitnahme, 10GB gratis Volumen im 1. Monat

19.95€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 6GB 50Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im O2 Netz
keine
Laufzeit
LTE Nutzung möglich

19.95€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 6GB 50Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im O2 Netz
1
Monat/e
Laufzeit
LTE Nutzung möglich

19.99€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 4GB 21.6Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im O2 Netz
keine
Laufzeit
20 Euro Startguthaben, Allnet Flat

19.99€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 6GB 21.6Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im O2 Netz
keine
Laufzeit
kostenlose Gespräche und SMS in alle Netze

20.00€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 10GB 500Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im Vodafone Netz
keine
Laufzeit
Allnet Flat + Datenflat inklusive, doppelter Bonus bei Rufnummernmitnahme

23.95€

pro Monat
Gespräche: 100 Freimin. (dann 9¢/Min)
SMS: 100 FreiSMS (dann 9¢)
Internet: 3GB 21.6Mbit/s (HSDPA)
Handy-Tarif im Vodafone Netz
keine
Laufzeit
50 Euro Bonus bei Rufnummern-Mitnahme

24.95€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 3GB 300Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im Telekom (D1) Netz
keine
Laufzeit
Hotspot Flat, Allnet Flat

24.95€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 3GB 300Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im Telekom (D1) Netz
keine
Laufzeit
eine kostenlose Festnetz-Nummer, SMS+Telefon Flat ins gesamte D1-Netz

24.99€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 5GB 225Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im O2 Netz
keine
Laufzeit
150GB extra bei der 1. Aufladung

29.95€

pro Monat
Gespräche: 6¢/Min
SMS:
Internet: 5GB 21.6Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im O2 Netz
keine
Laufzeit
LTE Nutzung möglich

34.50€

pro Monat
Gespräche: 9¢/Min
SMS:
Internet: 4GB 7.2Mbit/s (HSDPA)
Handy-Tarif im Telekom (D1) Netz
keine
Laufzeit
25 Euro Bonus bei Rufnummern-Mitnahme, 10GB gratis Volumen im 1. Monat

38.50€

pro Monat
Gespräche: 100.00 Freimin. (dann 9¢/Min)
SMS:
Internet: 3GB 7.2Mbit/s (HSDPA)
Handy-Tarif im Vodafone Netz
keine
Laufzeit
25 Euro Bonus bei Rufnummern-Mitnahme, Datenflat 1 Monat kostenfrei

42.49€

pro Monat
Gespräche: 11¢/Min
SMS: 11¢
Internet: 5.5GB 21.6Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im O2 Netz
keine
Laufzeit
nur 3 Cent pro Minute und SMS zu ALDI Talk

42.49€

pro Monat
Gespräche: 9¢/Min
SMS:
Internet: 4GB 500Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im Vodafone Netz
keine
Laufzeit
25 Euro Bonus bei Rufnummernmitnahme

42.50€

pro Monat
Gespräche: 9¢/Min
SMS:
Internet: 3GB 7.2Mbit/s (HSDPA)
Handy-Tarif im Vodafone Netz
keine
Laufzeit
25 Euro Bonus bei Rufnummern-Mitnahme, Datenflat 1 Monat kostenfrei

52.49€

pro Monat
Gespräche: 9¢/Min
SMS:
Internet: 6GB 500Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im Vodafone Netz
keine
Laufzeit
25 Euro Bonus bei Rufnummernmitnahme
Es werden aus Gründen der Übersichtlichkeit nur die 30 besten und günstigen Tarife dargestellt. Ist Ihr Wunschanbieter nicht mit dabei besteht die Möglichkeit mit anderen Suchparametern den Mobilfunk Tarife Vergleich zu erweitern.

Für alle, die an dieser Stelle keine passende Flatrate mit 3 Gigabyte gefunden haben, kann ein Blick auf die Laufzeittarife in diesem Bereich lohnen. Dort gibt es auch Verträge mit kurzer Laufzeit, so dass man viele Vorteile der Prepaid Karten mit 3GB Datenvolumen kombinieren kann. Passende Angebote haben wir hier zusammen gestellt: Tarife und Flat mit 3GB Volumen. Wer mehr Datenvolumen braucht, sollte sich die Prepaid Tarife mit 5GB oder gleich mit 10GB monatlichem Prepaid Datenvolumen anschauen. Dann steigt aber natürlich auch der Preis entsprechend an.

Die billigsten Prepaid Karten mit 3GB Volumen findet man dabei (natürlich) wieder im O2 Netz. Die Discounter ALDI und Discotel (Drillisch Gruppe) liefern sich hier einen interessanten Preiskampf. Am Ende steht für Kunden ein Prepaid von knapp 13 Euro für die 3GB Prepaid Flat – da kann derzeit kein anderer Anbieter mithalten, auch wenn der Unterschied bei den Preise nur wenige Cent ausmacht. Dazu bieten beide Prepaid-Marken auch LTE bei der Datenübertragung (im Mobilfunk-Netz von O2/Telefonica. Der maximale Speed bei ALDI liegt dabei derzeit bei 21,6MBit/s, bei Discotel sogar bei 50MBit/s. Das ist allerdings immer noch recht weit entfernt von den maximalen 225MBit/s, die man bei den originalen O2 Prepaid Freikarten bekommt.

In den D-Netz von Telekom und Vodafone sind es vor allem Congstar und die originale Vodafone Callya Prepaid Sim, bei denen man 3GB Prepaid Tarife zu einem passenden Preis findet. Allerdings liegen beide Anbieter bei um bzw. über 20 Euro Grundgebühr monatlich und damit doch deutlich über den Preisen von ALDI und Discotel. Vodafone habe dabei aber den Vorteil beim Speed der Datenübertragung. Wirklich günstig sind die Prepaid Varianten mit 3 GB Volumen daher nicht, aber die Preise sinken stetig. Es wird also bald mehr Angebote in diesem Bereich unter 10 Euro geben und wohl früher oder später auch die ersten Prepaid Flat unter 5 Euro mit 3 Gigabyte Datenvolumen.

Man kann in diesem Tarif das Datenvolumen mit LTE Speed und bis zu 500MBit/s versurfen. So schnell ist derzeit keine andere Prepaid Karte auf dem deutschen Markt – auch bei den anderen Anbietern mit 3GB Datenvolumen und mehr findet man diese Geschwindigkeiten nicht mehr. Congstar dagegen bietet im Prepaid Bereich leider weiterhin kein schnelles LTE an (man kann es aber mittlerweile dazu buchen) und ist damit zumindest beim Speed kaum konkurrenzfähig. In der Regel bietet diese Angebote auch mit dazugebuchtem LTE nur maximalen Speed bis 25MBit/s – schnelles LTE sieht anders aus.

eSIM bei den 3 GB Handykarten

Integrierte Simkarten sind erst seit 2018 so richtig auf dem deutschen Markt angekommen und man versteht unter eSIM fest verbaute Sim, die sich mit dem jeweiligen Tarif immer wieder neu programmieren lassen. Mittlerweile bietet viele große Anbieter eSIM Tarife an, mit denen man diese Technik nutzen kann. Der Tarif wird dabei direkt auf die eSIM gebucht und kann dann sofort genutzt werden. Eine normale Simkarte wird nicht mehr gebraucht.

Leider gibt es derzeit nur eine Prepaid Sim, die sich auch als eSIM buchen lässt und diese ist die MagentaMobil Prepaid Handykarte der Telekom. Dort bekommt man auch einen 3GB Tarif und daher ist dies derzeit das einzige Angebote mit diesem Datenvolumen, das eSIM unterstützt. Wer einen Tarif mit eSIM braucht, hat also derzeit nicht viel Auswahl.

Es ist auch nicht ganz klar, wie es an der Stelle weiter gehen wird. Vodafone hat beispielsweise ausgeschlossen, dass es 2019 noch eSIM für die Prepaid Tarife geben wird und daher bleibt offen, ob und wann es mehr 3GB Prepaid Verträge mit eSIM Unterstützung geben könnte.

5G bei den 5G Prepaid Sim und Tarifen

5G ist der Nachfolger von LTE und soll im mobilen Bereich noch mehr Speed und noch stabilere Verbindungen ermöglichen. Die 5G Frequenzen sind mittlerweile versteigert und die Netzbetreiber beginnen daher derzeit, die entsprechende Netze bundesweit aufzubauen. Vodafone und die Telekom haben bereits 5G Bereiche im Einsatz, O2 und 1&1 United Internet hinken noch etwas hinterher.

Leider gibt es derzeit keine Prepaid Tarife, die 5G unterstützen würden. Wer den neuen Netztestandard testen möchte, muss daher auf Laufzeittarife zurückgreifen und es ist auch offen, wann die ersten 5G Angebote im Prepaid Bereich kommen werden. Vodafone hat beispielsweise den 5G Zugang im Postpaid Bereich bereits kostenfrei gemacht – das könnte man auch auf den Prepaid Sektor übertragen. Bei der Einführung von LTE hat es allerdings mehrere Jahre gedauert, bis LTE auch bei den Discountern ankam. Bleibt zu hoffen, dass die Entwicklung bei 5G schneller voran gehen wird.

Laufzeiten und Kündigungsfristen bei den 3GB Prepaid Flat

Die Tarife und Flatrates mit 3GB monatlichem Datenvolumen haben in der Regel eine Laufzeit von 28 Tagen. Man zahlt den monatlichen Grundpreis also für einen Nutzungszeitraum von 28 Tagen. Datenvolumen, was man danach nicht verbraucht hat, wird dann ersatzlos gestrichen. Es ist leider nicht möglich, dieses Datenvolumen aufzusparen und in den nächsten Monat mit zu nehmen (Vodafone bietet eine solche Funktion an, aber leider nur bei den Laufzeittarifen)

Die Vertragsbindung endet damit auf Wunsch auch immer zum Ende diese 28 Tage. Man kann die 3GB Prepaidtarife bei allen Anbietern also auch recht kurzfristig wieder kündigen. Dazu gilt auch in diesem Fall das Prepaid Prinzip: es muss also erst ausreichend Guthaben vorhanden sein, dann kann das 3GB Volumen zur Prepaid Karte gebucht werden. Bei allen Anbieter gibt es dazu eine automatische Verlängerung. Wenn der Kunde nicht kündigt und es genug Datenvolumen auf der Prepaid Karte gibt, werden jeweils zum Ablauf der Flat weiter 28 Tage gebucht und immer so weiter. Auf diese Weise muss man nichts weiter machen als für ausreichend Datenvolumen zu sorgen und die Flat läuft immer weiter, so lange man sie braucht. Im besten Fallen kombiniert man dies mit einer automatischen Aufladung oder einem Dauerauftrag und muss sich dann keine Gedanken mehr um die Verlängerung der Prepaid Flat machen.

Ist nicht genug Datenvolumen vorhanden, wird die 3GB Prepaidflatrate nicht verlängert. Stattdessen nutzt man dann den Grundtarif der jeweiligen Prepaidkarte weiter. Aber Achtung: bei einigen Anbieter wird die Flat dann nur inaktiv geschaltet und neu gebucht, sobald wieder ausreichend Datenvolumen auf der Sim Karte vorhanden ist. Das sollte man vorher im Kleingedruckten prüfen.

LTE max und Durchschnittsgeschwindigkeit

Netzkarten nach Anbieter

Eplus gibt es als Netzbetreiber nicht mehr, dieses Netz wurde mit O2 fusioniert.

An dieser Stelle sollte man erneut erwähnen, dass es sich nicht bei allen Nutzern um die besagten Werte – 225 bis 500 Mbit/s – handelt. In meisten Fällen muss man stattdessen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit rechnen und bei der Auswahl von Tarifen genau auf die Informationen und Details, welche auch im Kleingedruckten schwer zu finden sind, zu achten. Zu den erwähnten Verbindungswerten schreibt O2 Folgendes:

 „… mobiles Surfen mit bis zu 225 MBit/s (im Durchschnitt 19,3 MBit/s; Upload bis zu 50 MBit/s, im Durchschnitt 10,4 MBit/s) im dt. O2 Mobilfunknetz bzw. bis zu 50 MBit/s (im Durchschnitt 16,8 MBit/s; Upload bis zu 32 MBit/s, im Durchschnitt 10,3 MBit/s) für ehemalige Kunden der E-Plus Service GmbH, die automatisch auf ein O2 Produkt umgestellt wurden …“

Informationen mit ähnlichem Inhalt findet man auch bei anderen Betreibern, wobei die Netze von Telekom oder Vodafone besser ausgebaut sind, als die von O2. So muss man auch bei den letzten auf die entsprechenden Angaben achten und nicht auf die großgeschriebene Werbung über LTE max. sofort anspringe. Um eine annähernde Vorstellung über die Verbindungsmöglichkeiten in der eigenen Region zu haben, lohnt es sich einen Blick auf die Netzausbaukarte der jeweiligen Anbieter zu werfen.

Wichtig: VoLTE gibt es mittlerweile auch im Prepaid Bereich, allerdings nur bei wenigen Anbietern. Dazu ist natürlich ein Tarif mit LTE notwendig und dann kann man Gespräche auch über das LTE Netz führen (VoLTE). Ohne diese Technik muss immer auf 3G zurück geschaltet werden. 3GB Verträge und Prepaid Sim findet man aktuell vor allem bei den O2 Anbieter (sowohl O2 Prepaid selbst als auch fast alle Drittmarken im O2 Netz). Bei der Telekom und Vodafone dagegen gibt es KEIN VoLTE im Prepaid Bereich, weder bei den originalen Prepaid Tarifen beider Unternehmen noch bei den Discountern.

Die deutschen Mobilfunk-Netze im Test


Hilfe bei Problemen mit dem Datenvolumen, dem Speed oder LTE?

Bei Prepaid Tarifen und Sim gibt es eine schnelle Lösung für Probleme mit dem Anbieter oder der Karte: man kann danke der kurzen Laufzeiten sehr schnell und flexibel auch wieder kündigen und wechseln und dann einen Anbieter nutzen, bei dem es diese Schwierigkeiten nicht gibt. Das spart Nerven und oft auch den Gang zu einer Verbraucherzentrale vor Ort oder zu einem Anwalt.

Zusätzliche Hilfe bei Schwierigkeiten und Problemen mit dem eigenen Vertrag bzw, der Prepaid Karte gibt es bei der Bundesnetzagentur. Diese fungiert unter anderem auch als Schlichtungsstelle für Telekommunikation und ist damit zuständig bei allen Anliegen rund um Tarife und Prepaidkarten von Verbraucher. Das Schlichtungs-Verfahren ist dabei kostenlos, allerdings ist auch niemand an dieser Schlichterspruch gefunden – weder der Kunde noch der Anbieter. Im Zweifel muss man dieses also doch noch einklagen.

Ein Hauptgrund für Kritik und Probleme sind immer wieder das Netz und die Geschwindigkein der Datenverbindungen. Wie schnell der eigene Anschluss ist, kann man offiziell hier messen (lassen). Einen rechtlichen Anspruch auf einen bestimmten Speed gibt es aber in der Regel nicht, die Tarife arbeiten fast immer mit „bis zu“-Werten bei den Angaben.